Home / Säulenbohrmaschine

Säulenbohrmaschine

Möchten Sie endlich präzise, genaue und einfache Bohrarbeiten ausführen? Egal ob bei Ihnen zu Hause oder im Garten: Die Säulenbohrmaschine gilt als Universaltalent. Mit ihr gelingen Ihnen selbst die schwierigsten Arbeiten spielend leicht. Durch die leichte und flexible Handhabung sind diese Maschinen nicht nur für Profis geeignet, sondern auch für Anfänger und Heimwerker.

Abbildung
Vergleichssieger
Bosch Tischbohrmaschine
Unsere Empfehlung
Einhell Säulenbohr-maschine
Timbertech elektrischer Säulenbohrer
Proxxon Tischbohrmaschine
Scheppach Ständerbohr-maschine
ModellBosch TischbohrmaschineEinhell Säulenbohr-maschineTimbertech elektrischer SäulenbohrerProxxon TischbohrmaschineScheppach Ständerbohr-maschine
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Bewertung1,5Sehr gut
Bewertung1,7Sehr gut
Bewertung1,8Gut
Bewertung1,9Gut
Kundenbewertung
333 Bewertungen

132 Bewertungen

15 Bewertungen

21 Bewertungen

38 Bewertungen
HerstellerBoschEinhellTimbertechProxxonScheppach
Volt230 Volt230 Volt230 Volt230 Volt240 Volt
Gewicht1,11 Kg17,6 Kg17,5 Kg3,3 Kg36 Kg
AntriebsartElektrisch betriebenNetzbetriebenNetzteilElektrisch mit KabelNetzteil
Watt710 Watt500 Watt350 Watt85 Watt550 Watt
Batterie notwendigNeinNeinNeinNeinNein
Beleuchtung vorhandenJaNeinNeinNeinJa
Vorteile
  • Sehr gutes Arbeitslicht
  • Sehr gute Leistung
  • Klein und kompakt
  • Guter, solider Bau
  • Gute Qualität
  • Bohrfutter läuft ohne Schlag
  • Präzises Arbeiten möglich
  • Gute Qualität der Verarbeitung
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kräftiger Motor
Nachteile
  • Schwergängiges Handrad
  • Sehr laut
  • Sehr laut
  • Je nach Material, ist die Präzision ungenau
  • Laser während des Arbeitens ungenau
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Bosch Tischbohrmaschine
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,3Sehr gut
Batterie notwendigNein
Beleuchtung vorhandenJa

333 Bewertungen
€ 349,99
€ 248,73
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Einhell Säulenbohr-maschine
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,5Sehr gut
Batterie notwendigNein
Beleuchtung vorhandenNein

132 Bewertungen
€ 89,78
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Timbertech elektrischer Säulenbohrer
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,7Sehr gut
Batterie notwendigNein
Beleuchtung vorhandenNein

15 Bewertungen
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Proxxon Tischbohrmaschine
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,8Gut
Batterie notwendigNein
Beleuchtung vorhandenNein

21 Bewertungen
€ 179,00
€ 151,81
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Scheppach Ständerbohr-maschine
Unser Vergleichsergebnis
Bewertung1,9Gut
Batterie notwendigNein
Beleuchtung vorhandenJa

38 Bewertungen
€ 144,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ständerbohrmaschine – Das Wichtigste in Kürze

Einfache Handhabung

Die Säulenbohrmaschine mit Riemenantrieb ermöglicht präzises und genaues Bearbeiten. Durch die leichte Handhabung und gute Bohrleistung ist der Säulenbohrer für Anfänger, Heimwerker und Profis sehr gut geeignet. Dabei ist die leichte und präzise Handhabung der Befestigung an einem Tisch zu verdanken, weswegen die Bohrmaschine alternativ auch Ständerbohrmaschine oder Tischbohrmaschine genannt werden kann.

Verwendbar für viele Werkstoffe

Verschiedenste Stoffe wie Holz, Metall oder Stahl können mit der Säulenbohrmaschine bearbeitet werden. Achten Sie auf den richtigen Säulenbohrer und die Gewindeschneideleistung, damit Sie auch das gewünschte Ergebnis bei Ihrem Werkstück erzielen. Des weiteren ist auch die Wahl des passenden Bohrtischs für eine Mindestmaß an Stabilität erforderlich.

Viel Zubehör und Extras

Zu jedem Modell der Säulenbohrmaschine gibt es extra Zubehör und Features, die Ihnen das Arbeiten so weit wie möglich erleichtern. Egal, ob eine kleine Beleuchtung, ein Laser für genaues Bohren oder ein integriertes Display, der Ihnen die Drehzahl und Rotationsgeschwindigkeit anzeigt: Durch das Zubehör genießen Sie noch mehr Komfort.

Säulenbohrmaschine im Porträt

Um zunächst zu erfahren, worum es sich überhaupt bei einer Säulenbohrmaschine handelt, werfen wir auf ein paar Aspekte einen Blick. Dabei klären wir zunächst die Funktionsweise. Im weiteren Verlauf schauen wir, für welchen Verwendungszweck sich die Tischbohrmaschine eignet. Außerdem betrachten wir die Unterschiede zu einer Akku Bohrmaschine und daraus folgend die Vor- und Nachteile der Säulenbohrmaschine.

Wie funktioniert solch ein Standbohrer?

Die Säulenbohrmaschine ist auf einem Tisch oder einer Platte montiert. Daher kommen auch die alternativen Bezeichnungen als Standbohrmaschine, Tischbohrmaschine und weitere Synonyme. Hier – auf dem Tisch – kann sich die Ständerbohrmaschine nicht bewegen und steht somit sicher und fest bei jedem Bohrvorgang. Bei einigen Modellen ist bereits ein Bohrtisch vorhanden, andere bieten eine Vorrichtung zum Fixieren des Werkstoffes. Des weiteren lässt sich bei vielen Geräten nicht nur die Drehzahl, sondern auch die Bohrtiefe vorher einstellen. Dabei wählen Sie den Bohrer je nach Material aus und setzen diesen in den Bohrkopf ein. Nachdem das Material fixiert und der richtige Bohrer montiert wurde, brauchen Sie die Bohrmaschine nur noch über einen Hebel nach unten zu senken. So ist das Loch schnell, einfach und ohne Kraftaufwand gebohrt.

Aufbau der Säulenbohrmaschine

Aufgrund der Bauart macht die Säulenbohrmaschine das jeweilige Werkstück von allen Seiten zugänglich. Dabei können Sie die Höhe verstellen und sehr präzise bohren. Allerdings ist die Tischbohrmaschine nicht flexibel, da Sie als Standbohrer fest verankert ist. Somit zählt Sie vom Aufbau her zu den stationären Bohrmaschinen. Die Säulenbohrmaschine befindet sich an einer Art Säule, während sich zum Beispiel die Ständerbohrmaschine an einem Ständer befindet. Gute Säulenbohrmaschinen haben auch eine Vorrichtung, damit das Werkstück eingespannt werden kann. Hier lässt sich der Säulenbohrer von allen Seiten einsehen. So sind alle Bestandteile des Bohrers sichtbar und nicht verdeckt. Viele Modelle besitzen als Sicherheitsvorrichtung auch Lichtschranken und Notschalter.

Leistung der SäulenbohrmaschineSäulenbohrmaschine

Die Leistung der Standbohrer mit Säule mit Riemenantrieb wird stets in Watt angegeben. Hier zählt eine Tischbohrmaschine mit knapp 500 Watt zu den kleineren Maschinen. Diese können Sie daher vor allem im Haushalt verwenden.

Dennoch gibt es auch große Maschinen, die bis zu 1800 und 1900 Watt Leistung aufweisen; mit mehr Bohrleistung und Gewindeschneideleistung. Solch eine Ständerbohrmaschine mit Säule können Sie dann zum Beispiel auch für größere Bauarbeiten verwenden.

Der Unterschied zwischen einer Säulenbohrmaschine und einer Akku Bohrmaschine

Während eine Säulenbohrmaschine fest installiert wird und sich nur schwer bewegen lässt, sind Sie mit einer Akku Bohrmaschine flexibler, was die Ortswahl betrifft. Jedoch können Sie mit einer Akku Bohrmaschine nicht so genau arbeiten. Die Säulenbohrmaschine bohrt exakt und präzise die Löcher in das Material. Auch der Kraftaufwand bei dem eigentlichen Bohrvorgang ist geringer. Die Säulenmaschine wird mit einem Hub-Hebel bedient. Dagegen ist bei der Akku Bohrmaschine Ihre persönliche Kraft gefragt. Dadurch, dass eine Säulenbohrmaschine kabelgebunden ist, geht Ihnen auch nicht der Strom aus. Bei einer Akku Bohrmaschine sind Sie eingeschränkt durch die Akku Laufzeit.

Vor- und Nachteile einer Säulenbohrmaschine

  • Präzise Löcher
  • Löcher unterschiedlicher Tiefen bohren
  • Geringer Kraftaufwand

  • Fest installiert

Durch den festen Stand der Säulenbohrmaschine, ist es sehr einfach, präzise Löcher zu bohren. So werden die Löcher gerade und der Bohrer kann sich nicht verkanten. Letzteres hätte nicht nur schiefe Löcher zur Folge, sondern auch kaputte Bohrer. Durch die unterschiedlichen Tiefen der Löcher erweitern sich Ihre Möglichkeiten bei der Ständerbohrmaschine mit Säule. Löcher für Holzdübel, die nicht durchgebohrt werden, sind mit so einer Art Bohrmaschine kein Problem mehr. Auch Ihr Kraftaufwand ist deutlich minimiert. Dies ist dadurch der Fall, dass die Kraft durch den Hebel und die Bohrmaschine selbst kommt und nicht Ihre Muskelkraft gefragt ist. Einziger Nachteil ist die Ortsgebundenheit. Aber dieses kleine Manko tut den vielen Vorteilen keinen Abbruch.

Jetzt Angebote vergleichen!

Worauf ist beim Kauf einer Säulenbohrmaschine zu achten?

Ganz wichtig ist vor jedem Kauf, dass Sie die einzelnen Kaufkriterien durchgehen. Nur so finden Sie die richtige Säulenbohrmaschine. Hier kristallisieren sich folgende Kaufkriterien als besonders wichtig heraus:

  • Einsatzzweck
  • Drehzahl
  • Bohrhub & Bohrstärke
  • Bohrspannweite
  • Bohrfutterschutz
  • Bohrtisch
  • Schnellspannbohrfutter
  • Ergänzungen

Einsatzzweck

Im Gegensatz zu einem Akku Schlagschrauber, Akku Bohrhammer oder einer Winkelbohrmaschine sind Säulenbohrmaschinen ortsgebunden. Dies bedeutet, sie können nicht mal eben beliebig eingesetzt werden, sondern sind fest installiert. In den meisten Fällen sieht man diese Geräte in einer Werkstatt oder einem Hobbykeller.

Zur Bearbeitung von kleinen bis mittleren Werkstücken wird die Säulenbohrmaschine mit Riemenantrieb verwendet. Diese Ständerbohrmaschine können Sie zwar nicht wie eine übliche Bohrmaschine mobil verwenden, dennoch sticht Sie durch Ihre hohe Gewindeschneideleistung heraus. Diese Leistung wird vor allem durch das zu bearbeitende Werkstück beeinflusst. Bei diesen Maschinen ist die Bohrleistung abhängig von der Drehzahl.

Drehzahl

Am idealsten ist eine Säulenbohrmaschine mit Riemenantrieb, bei der Sie die Drehzahl individuell anpassen können. So sind Sie flexibel in Ihrer Auswahl bezüglich des Werkstückes. Dadurch können Sie Stahl ebenso wie Holz bearbeiten. Dafür besitzen viele Werkzeugmaschinen einen automatischen Drehzahlregler. Dieser kann stufenlos oder mit Stufen für die Regelung der Drehzahl und Gewindeschneideleistung vorhanden sein.

Bohrhub & Bohrstärke

Mit Hilfe des Bohrhubs Ihrer Standbohrmaschine mit Säule können Sie feststellen, wie tief Ihre Bohrmaschine maximal in das Werkstück eindringen kann. Daher sollten Sie beim Kauf der Werkzeugmaschinen unbedingt darauf achten, dass die maximale Tiefe für Ihr Vorhaben und Werkstück ausreicht.

Die Bohrstärken variieren untereinander zwischen 50 bis 60 mm und sind für den Heimgebrauch somit vollkommen ausreichend. Viele Anbieter von Werkzeugmaschinen bieten jedoch auch Modelle mit einem Bohrhub, der bei 150 mm liegt.Säulenbohrmaschine

Bohrspannweite

Sie können häufig die normale Bohrmaschine bei den einzelnen Modellen der Tischbohrmaschine verwenden. Denn diese weist meistens die gleiche Bohrspannweite auf. Ist Ihnen die Stärke Ihres Drehfutters zu hoch oder zu niedrig, dann können Sie problemlos ein Drehfutter mit einem größeren oder kleineren Spannbereich nachbestellen.

Mit einer Bohrfutterspannweite von ca. 16 mm Ihrer Säulenbohrmaschine ist Ihr Bohrschrauber für viele Zwecke einsetzbar. Für einen Bohrloch-Durchmesser von rund 13 mm sollte das Bohrfutter Ihrer Bohrmaschine über eine MK2-Werkzeugaufnahme verfügen.

Bohrfutterschutz

Dieser Schutz wird als Abdeckung von Bohrmaschine und Bohrfutter verwendet. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass er Sie während der Arbeit nicht behindert. Er gewährleistet Ihre Sicherheit, gerade bei Arbeiten mit Stahl. Dies meint, dass er verhindert, dass Sie sich selbst bei Dreh-, Bohr- Schleif- und Fräs-Arbeiten verletzen. Dieser Bohrfutterschutz kann nachmontiert werden, wenn er nicht bei Ihrer Säulenbohrmaschine vorhanden ist.

Bohrtisch

Wichtig bei der Anschaffung einer Tischbohrmaschine ist der passende Bohrtisch. Dieser sollte massiv sein und starkem Druck durch die Bohrleistung standhalten können. Hierbei erkennen Sie schwache Billigprodukte daran, dass Sie den Bohrtisch bereits mit der Hand leicht runterdrücken können.

Die Bohrtische variieren in Ihrer Größe und Höhe und haben je nach Hersteller demensprechend unterschiedliche Maße. Falls Sie erhöhte Flexibilität bevorzugen, eignet sich ein dreh- und neigbarer Bohrtisch. So können Sie Werkstücke aus verschiedenen Winkeln bearbeiten. Mit dem integrierten Maschinenschraubstock spannen Sie das zu bearbeitende Werkstück in der Ständerbohrmaschine fest, damit es nicht verrutschen kann. So fängt es nicht an mit Schleudern während des Arbeitens. Sollte der Maschinenschraubstock nicht bereits im Lieferumfang vorhanden sein, empfiehlt es sich, diesen zusätzlich anzuschaffen.

Schnellspannbohrfutter

Mit diesem können Sie das Bohrfutter ohne Bohrfutterschlüssel aufdrehen. Häufig ist dieses nicht bei den Säulenbohrmaschinen vorhanden, weshalb Sie für das Schnellspannbohrfutter meist noch zusätzliches Geld für die Anschaffung ausgeben müssen.

Ergänzungen

In diesem Unterpunkt geht es um sinnvolle Ergänzungen für Ihre Säulenbohrmaschine. Hierzu zählt beispielsweise eine integrierte kleine LED-Leuchte. Diese haben viele Bohrmaschinen bereits beim Kauf mit integriert. Somit können Sie auch in schlecht beleuchteten Räumen und in Ecken problemlos an Ihren Maschinen arbeiten. Dennoch sollten Sie nicht in schlecht beleuchteten Räumen arbeiten, um Ihre eigene Sicherheit zu gewährleisten.

Neben der LED-Leuchte hat eine moderne Ständerbohrmaschine ein integriertes und automatisches Display mit Schalter. Dieses zeigt Ihnen die Drehzahl bzw. die Rotationsgeschwindigkeit an. Dadurch können Sie wesentlich präziser arbeiten.

Des weiteren besitzen viele Säulenbohrmaschinen einen automatischen Laser. Mit diesem können Sie die Bohrleistung sehr gut verfolgen und arbeiten zusätzlich effektiver und exakter. Diesen Laser sollten Sie sich jedoch noch nicht als Anfänger zulegen. Sonst kommen Sie bei Ihrer Ständerbohrmaschine eventuell durcheinander.

Hersteller & Marken für die Säulenbohrmaschine

Neben den Kaufkriterien lohnt sich ein Blick auf die Hersteller und Marken für die Tischbohrmaschine. Denn hier lassen sich verschiedene Schwerpunkte bei den Modellen ausmachen. Demzufolge können Sie Schnäppchen fokussieren oder aber auf absolute Qualitätsware vertrauen.

Hersteller Einhell

Einhell ist ein Hersteller, der immer mehr an Beliebtheit zunimmt. Er bietet Ihnen Maschinen für Einsteiger und Anfänger. Dabei spezialisiert er sich besonders auf die Bereiche Garten, Heimarbeit und Freizeit. Außerdem versucht Einhell stets, schnelle, flexible und innovative Produkte herzustellen und mit dem Fortschritt mitzugehen. Schon seit Jahren überzeugen Tischbohrmaschinen von Einhell mit edlem Design und guter Qualität auf dem internationalen Markt.

Hersteller Proxxon

Auch Proxxon ist ein Hersteller, der Ihnen ein breitgefächertes Produktangebot an Werkzeugmaschinen mit großer Fertigungstiefe anbietet. So finden Sie ein großes Sortiment mit Bohrmaschinen, Ständerbohrmaschinen, Säulenbohrern und Sondermaschinen. Die Firma ist stets auf den vorderen Plätzen, was den automatischen Fortschritt und die Innovationen der Maschinen betrifft. Proxxon überzeugt seine Kunden durch seine hohe Produktqualität und die hochwertige Verarbeitung.

Hersteller BOSCH

Ein weiterer Anbieter, der nicht nur beliebt, sondern auch international bekannt ist, ist die Marke BOSCH. Dabei überzeugt BOSCH durch sein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis und die qualitativ hochwertige Verarbeitung seiner Maschinen und Geräte. BOSCH besitzt viele Zuständigkeitsbereiche wie Küchengeräte, Gartengerätschaften, Werkzeugmaschinen etc.

Unabhängig davon, ob Sie ein Modell für Einsteiger suchen oder eine Säulenbohrmaschine für Fortgeschrittene: Die drei genannten Anbieter und viele weitere Hersteller bieten Ihnen eine Vielzahl an Säulenbohrern an. Dabei bietet jeder eine unterschiedliche Ausstattung, Zubehör und Extras. Am Ende sollten Sie selbst einen Vergleich ziehen, um herauszufinden, welche Marke die richtige für Sie ist.

Hilfreich bei der Wahl des richtigen Herstellers sind Kundenrezensionen. Aber auch Erfahrungen von Bekannten können Ihnen weiterhelfen und Sie bei der Kaufentscheidung einer Bohrmaschine positiv beeinflussen.

Jetzt Angebote vergleichen!

Tutorial – So arbeiten Sie richtig mit Ihrer Säulenbohrmaschine

  • Überprüfen Sie vor der Verwendung Ihrer Säulenbohrmaschine, ob Sie den Futterschlüssel aus dem Bohrfutter entnommen haben. Ansonsten kann es passieren, dass er durch das Zimmer geschossen wird.
  • Egal, welches Werkstück; ob groß oder klein, Stahl oder Holz: Halten Sie es nicht in der Hand, sondern spannen Sie es immer im Maschinenschraubstock ein.

Bevor Sie mit einer Säulenbohrmaschine anfangen können zu arbeiten, müssen Sie die Wahl des richtigen Bohrers treffen. Die passende Bohrmaschine ist abhängig davon, welchen Werkstoff, z.B. Stahl, Sie verwenden bzw. bearbeiten möchten.

Beachten Sie: Je hochwertiger und professioneller Ihre Säulenbohrmaschine mit Bohrer ist, desto höher ist auch die Preisklasse. Als Anfänger oder Heimwerker müssen Sie kein Vermögen für Ihre Ständerbohrmaschine ausgeben.

Holzbearbeitung mit der SäulenbohrmaschineSäulenbohrmaschine

Durch die Säulenbohrmaschine finden Sie stets den richtigen rechten Winkel beim Eintritt der Bohrmaschine in das zu bearbeitende Holz. Holz ist ein sehr nachgiebiger Stoff. Daher kommt es hier nicht auf den Kraftaufwand an, sondern auf Bohrleistung, Technik und Werkzeug. So gibt es für die sorgenfreie Holzbearbeitung besondere Holzbohrer. Diese werden auch Spiralbohrer genannt. Sie besitzen eine Zentrierspitze, wodurch das Ansetzen zum Bohren erleichtert wird. Große Löcher bekommen Sie sehr gut hin mit Forstner- und Kunstbohrern. Diese Art von Bohrern finden Sie auch bei der Fräsung.

Metallbearbeitung mit der Säulenbohrmaschine

Bei der Bearbeitung von Metall und Stahl sind besonders widerstandsfähige und starke Bohrer von Bedeutung. Verwenden Sie beim Bohren von Stahl einen Spiralbohrer mit einer Hartmetallschneide. In dieser Kombination wird der Spiralbohrer auch Universalbohrer genannt. Der Bohrer besitzt keine Zentrierspitzen wie bei einem Holzbohrer, da diese durch das Metall sehr schnell abbrechen können. Die entstehenden Metallspäne werden durch eine Spiral-Nutengröße nach oben geleitet.

Werkstoffe aus Metall sollten Sie auf den geeigneten Bohrtisch mit Riemenantrieb fixieren und bearbeiten. Achten Sie auf die Regulation der Bohrleistung während des Bohrens und auf die Gewindeschneideleistung. Damit Sie das Metall besser Führen können, können Sie dieses vorher ankörnern.

Kühlen Sie das Metall ab und zu mit Wasser oder Öl. Denn durch das Bearbeiten entstehen Hitze und hohe Temperaturen, die das Metall verfärben und verändern können. Daher legen Sie ab und zu Pausen beim Arbeiten ein. Das heißt: Führen Sie Ihre Säulenbohrmaschine aus dem Werkstoff hinaus und stellen Sie das Gerät nicht nur aus.

Glasbearbeitung mit der Säulenbohrmaschine

Am allerbesten bohren Sie Glas mit einem Diamantbohrer. Körnern Sie auch hier das Glas vor der richtigen Bearbeitung kurz an. Das heißt, drehen Sie mit der Ständerbohrmaschine den Bohrer vorsichtig hin und her. Beginnen Sie mit der kleinsten Bohrleistung bzw. mit einem kleinen Drehmoment. Das Glas können Sie zwischenkühlen. So wird es nicht zu heiß während des Bohrens und bricht dadurch nicht. Dafür eignen sich Wasser, Petroleum oder Terpentin.

Beim Durchbohren einer Glasplatte sollte eine zweite untergelegt werden. Dadurch verhindern sie einen automatischen Ausbruch an der Unterseite des Glases. Zwischen die Platten geben Sie etwas Wasser oder Petroleum. So „kleben“ die Platten aneinander und bleiben weiterhin aufeinander liegen.

Ständerbohrmaschine Test

Wir stellen Ihnen im Folgenden ein Video vor, welches besonders beliebte Tischbohrmaschinen abbildet. So können Sie sich einen noch genaueren Eindruck von dem Gerät verschaffen.

Quelle: YouTube

Fragen zur Säulenbohrmaschine

Wie viel Watt sollte die Säulenbohrmaschine haben?

Im Grunde gilt, je höher die Leistung – das heißt die Wattzahl – ist, desto besser die Bohrleistung. Doch nicht nur die Wattzahl allein ist ausschlaggebend für die Bohrleistung, sondern auch die Antriebsart. Dennoch gilt, je höher die Leistung, desto länger können Sie mit der Ständerbohrmaschine arbeiten, ohne eine Pause machen zu müssen.

Was ist der Unterschied zwischen Säulenbohrmaschinen und einer Standbohrmaschine?

Viele Heimwerker und Handwerker stellen beide Begriffe gleich. Häufig finden Sie auch in Online Beschreibungen beide Begriffe für ein und das selbe Produkt. Dennoch sollte trotzdem jedem der Unterschied beider Werkzeugmaschinen klar sein.

Der Tisch einer Standbohrmaschine ist unbeweglicher und höchstens höhenverstellbar.

Manche unterscheiden beide Arten von Bohrmaschinen darin, wie groß die Gewindeschneideleistung und der benutzte Bohrdurchmesser ist. Der liegt bei Standbohrmaschinen bei rund 50 mm Bohrdurchmesser, bei der Säulenbohrmaschine bei bis zu 90 mm.

Wie verläuft der Bohrschub einer Säulenbohrmaschine?

Den Vorschub können Sie entweder selbst mit Hilfe des Handrads steuern. Bei manchen jedoch läuft dieser automatisch ab. Er läuft senkrecht von oben nach unten. Der Bohrer wird bis zum angegebenen Anschlag von dem Vorschub ins Werkstück geführt.

Jetzt Angebote vergleichen!

Fazit

Mit Hilfe dieser Tischbohrmaschinen mit Riemenantrieb können Sie präzise und sauber arbeiten; und das auch ganz ohne professionelles Wissen oder Vorerfahrungen. Dabei ermöglicht es Ihnen die leichte Handhabung, dass Sie bequem und einfach ohne großen Kraftaufwand arbeiten können. Achten Sie auf das Zubehör und die Features, die Ihnen die verschiedenen Hersteller zusätzlich anbieten. Egal ob LED-Licht, Laser oder Schnellspannbohrfutter: Entscheiden Sie für sich, was Sie brauchen und wofür Sie die Säulenbohrmaschine einsetzen möchten.

Bosch Tischbohrmaschine
von Bosch
  • Tischbohrmaschine PBD 40 - für punktgenaues Bohren bei einfacher Bedienung
  • Problemlose Ausführung von Reihenbohrungen dank Digitalanzeige für einfaches Ablesen der exakten Bohrtiefe
  • Mit integriertem Laser für exakte Bohrungen und einer LED für eine gute Ausleuchtung des Arbeitsbereiches
  • Genaue Positionierung des Werkstückes durch den Parallelanschlag und der großen Arbeitsplatte - mit Hilfe der Schnellspannklemme können sogar runde Werkstücke fixiert werden
  • Lieferumfang: PBD 40, Parallelanschlag, Schnellspannklemmen, Karton (3165140569187)

Einhell Säulenbohr-maschine
von Einhell
  • Kraftvolle 500 Watt und hochwertige Komponenten für eine hohe Laufruhe der Spindel
  • Robustes Zahnkranzbohrfutter für Bohrerdurchmesser 1,5 - 16 mm und klappbarer Späneschutz zur größtmöglichen Sicherheit
  • Keilriemenantrieb und 9-fache Drehzahleinstellung durch Stufen-Riemenscheibe
  • Verdrehbarer Skalierring für die präzise Bohrtiefeneinstellung für schnelle Serien- und präzise Sacklochbohrungen
  • Neigbarer, drehbarer und schwenkbarer Bohrtisch aus stabilem Metallguss mit stufenloser Höhenverstellung